Willkommen bei der Hospizbewegung Nottuln

 

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der schwerstkranke, der sterbende, der trauernde Mensch. Deren persönliche Bedürfnisse und Wünsche sind leitend für unser hospizliches Handeln.

 

Unser Anliegen ist es, dass Schwerstkranke und Sterbende in ihrer vertrauten häuslichen Umgebung bleiben können. Wir begleiten auch in den Senioren- und Pflegeheimen.

 

Unsere Begleitung ist ehrenamtlich und kostenfrei. Wir unterliegen der Schweigepflicht.

 

 

Telefonnummer: 01520 7376414

 

 

     Aktuell: http://www.gut-fuer-das-westmuensterland.de/projects/55639

 

48301 Nottuln

Heriburgstrasse 12

Tel.: 01520/7376414



Novembertage:

Donnerstag, 23. November 2017, 19 Uhr Darup Alter Hof Schoppmann
Vortrag mit Frau Prof. Dr. Annelie Keil
Im Rahmen der Novembertage und im Jubiläumsjahr konnten wir die gefragte Gesundheitsexpertin Frau Prof. Dr. Annelie Keil, aus Bremen, gewinnen. Wie lebt das Leben? Das ist eine Frage, die sie in ihren Vorträgen, Seminaren und Texten beschäftigt. Und wie können wir unserem Leben auf die Sprünge helfen oder beispringen, wenn es in Not gerät, ist das andere Thema. 
In Nottuln nimmt Frau Dr. Keil uns mit, um über den Tod als Lebensbegleiter zu referieren.
Über das Sterben reden und den Abschied leben lernen

Der Tod hat sich ja schon mit unserer Geburt  als Lebensbegleiter angemeldet.  Er ist nicht darauf aus,uns das Leben zu vermiesen, sondern ist eher eine Art freundliche Mahnwache. Verletzlichkeit und Endlichkeit mahnen: Lebe behutsam, achte auf Dich und die Welt, entwickle die Potentiale, die in dir stecken, nutze sie für dich und andere. Leben hat nichts versprochen, aber es hält viel.
Wir wissen nie, welche Herausforderungen und Krisen auf uns zukommen, welche wir meistern und welche uns an den Rand bringen bevor wir unseren letzten Abschied nehmen müssen.
Sicherlich ist dieser Abschied für viele Menschen der schwerste, aber je mehr wir ihn als die letzte Lebensaufgabe verdrängen, verlieren wir die Kraft, über die vielen  kleinen Abschiede zu lernen, um was es im Leben geht und dies für den Frieden am Ende zu nutzen.
Prof. Dr. Annelie Keil
Gesundheitswissenschaften 
in Biographie, Krankheit u. Lebenswelten