Aktuelle Wünsche (zum Vergrößern anklicken)

WN Bericht vom Sa., 18. Juni 2016

Auf dieser Tafel kann jeder Interessierte notieren, was er tun möchte, bevor er stirbt. Organisiert hat die Aktion die Hospizbewegung Nottuln (v.l.): Hermann Nienkemper, Michael Krebs, Kirsten Schneider, Dagmar Exner-Kasnitz, Mona Letterhaus, Regina Nonhoff und Dr. Rüdiger Runge.

Foto: Frank Vogel

Nottuln - Mit ihrem Projekt „Before I die“ (bevor ich sterbe) hat die Amerikanerin Candy Chang weltweit für Aufsehen gesorgt. In über 70 Ländern der Erde wurde es nachgemacht. Nun führt die Hospizbewegung das Projekt auch in Nottuln durch.

 

„Also, bevor ich sterbe, möchte ich auf jeden Fall einmal im Toten Meer baden!“ Wer hat nicht für sein Leben noch Wünsche

und Träume, die er sich gern erfüllen möchte? Deshalb ist die kommende Aktion der Hospizbewegung Nottuln auch nicht in erster Linie eine Einladung nur für schwer kranke Menschen, sondern für jeden, darüber nachzudenken, was er sich für sein Leben noch wünscht. Vor dem Rathaus am Stiftsplatz werden für etwa zwei Wochen zwei große Tafeln stehen, auf denen der Satzanfang „Bevor ich sterbe, möchte ich . . .“ zu lesen ist. Jeder, der vorbeikommt, kann sich ein Stück Kreide nehmen und den Satz vervollständigen. „Was ist mir im Leben wichtig, was macht es reich und bunt? Die Sätze können vielfältig sein, nachdenklich, lustig, tiefsinnig, hoffnungsvoll“, erläutert die Hospizbewegung. Im Jahr 2011 hatte die Amerikanerin Candy Chang das Projekt ins Leben gerufen, nachdem sie eine gute Freundin verloren hatte. Sie wollte Lebensperspektiven zurückgewinnen und Trost bei ihren Nachbarn finden. Sie hängte eine Tafel mit dem Satz „Before I die“ (bevor ich sterbe) an eine Hauswand und legte Kreide dazu. Jeder, der vorbei kam, konnte den Satz beenden. Das Ergebnis war schon am Tag darauf sichtbar. Die Tafel war voll von Ideen. Seitdem geht das Projekt um die ganze Welt. Mehr als 1000 „Bevor ich sterbe, möchte ich . . .“- Wände wurden in über 70 Ländern und in 35 Sprachen aufgestellt (www.beforeidie.cc).